Sa. 26.11.2022  10:00 Uhr

Workshop: Zivile Zwangsarbeit im Nationalsozialismus

10-17 Uhr (Mittagspause 13-14 Uhr)

Im 2. Weltkrieg wird die Zwangsarbeit zur wichtigsten Basis für die nationalsozialistische Wirtschaft. Der Fokus des Workshops liegt auf „ziviler“ Zwangsarbeit.

Neben Häftlingen in Konzentrationslagern und Kriegsgefangenen deportierten die Nazis über fünf Millionen Menschen aus den besetzten Ländern, um sie in der deutschen Wirtschaft einzusetzen. Wer waren die betroffenen Menschen? Welchen Arbeits- und Lebensbedingungen waren sie ausgesetzt? Wer profitierte von ihrer Arbeit? Wie erging es ihnen nach 1945?


Anmeldung unter: workshop-skf@web.de


Spenden sind willkommen.

Veranstalter
Sauerkrautfabrik Harburg
Ort
Sauerkrautfabrik
Kleiner Schippsee 22 Eingang Am Wall, Harburg

Zur Übersicht