Di. 08.11.2022  19:00 Uhr

Filmvortrag: Herbert Diercks: das Stadthaus 1933-43 – eine Zentrale des Terrors

Ein neuer filmischer Rundgang gibt anhand historischer Fotos und aktueller Aufnahmen einen Überblick über die Geschichte des Stadthauses sowie den heutigen  "Geschichtsort Stadthaus“.
Im Stadthaus am Neuen Wall/Stadthausbrücke in der Hamburger Neustadt waren von 1933 bis 1943 das Hamburger Polizeipräsidium sowie die Staatspolizei- und  Kriminalpolizeileitstellen untergebracht. In dieser Zentrale des Terrors und der Gewalt organisierte die Polizei die Verfolgung von politischen Gegnerinnen und Gegnern, Jüdinnen  und Juden, Sintize und Sinti, Romnja und Roma, Homosexuellen, sogenannten Asozialen, Zwangsarbeiter*innen sowie weiteren Gruppen.
 


Spenden sind willkommen.
 

Veranstalter
VVN-BdA AK Harburg
Referent
Herbert Diercks, KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Ort
BGZ Süderelbe - Begegnungsraum "JoLa"
Am Johannisland 2, 21147 Hamburg

Zur Übersicht