Mo. 01.11.2021  18:00–20:00 Uhr

Auftaktveranstaltung zu den Harburger Gedenktagen 2021

Die zentrale Auftaktveranstaltung der Harburger Gedenktage steht auch 2021 unter dem Motto „Gegen das Vergessen – Gedenken als Mahnung für heute“. Wort-, Bild- und Musikbeiträge wollen vielfältige Zugänge zum Thema anregen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Vorstellung des Programms der Harburger Gedenktage. Auch Harburger Schulen beteiligen sich wieder: Das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium mit kurzen Theaterszenen zum Thema „Rassismus/ Diskriminierung“, das Friedrich-Ebert-Gymnasium mit musikalischen Beiträgen.

Um eine größere Anzahl von Besuchern zulassen zu können, haben wir uns für das 2-G-Zugangsmodell entschieden. Das bedeutet, dass ausschliesslich Geimpfte oder Genesene nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises Zutritt zur Veranstaltung haben. Bitte ersparen Sie uns die Peinlichkeit, Sie zurückweisen zu müssen, wenn Sie die entsprechenden Nachweise nicht vorlegen können.
 

Achtung: Die 2G-Regeln gelten nur in den vermieteten Räumen! Wird der „Große Saal“ verlassen, so gilt im Gebäude die Maskenpflicht und die Abstandsgebote.

Veranstalter
Initiative Gedenken in Harburg
Bezirksamt Harburg
ReferentInnen
Klaus Barnick, Initiative Gedenken in Harburg
Mitglieder der Initiative Gedenken in Harburg
Ort
Harburger Rathaus
Harburger Rathausplatz 1, 21073 Hamburg

Zur Übersicht